Silber ist ein glänzen- hellgraues Edelmetall. Silber ist günstiger und leichter als Gold, doch dadurch ist es nicht weniger begehrt. Es ist weich, gut formbar und besitzt eine hohe Leitfähigkeit für Strom.

Silber wurde bereits 5 Jahrtausend vor der Zeitrechnung erwähnt. 

Die Europäer suchten weltweit nach Gold und Silbervorkommen. Spanien suchte wie viele anderen Kolonialmächte in Südamerika nach Silber. So kam es auch, dass die Spanier ein Land nach Silber, dem lateinischen Argentum nannten. Das heutige Argentinien.

Silber existiert ca. 20 mal häufiger auf der Erde vor, wodurch sich der günstigere Preis gegenüber Gold erklären lässt. Im 20. Jahrhundert wurde Silber häufig in Form von Besteck in Haushalten angetroffen. Dieses Silberbesteck, auch Tafelsilber genannt findet man häufig auf Flohmärkten oder Dachböden.

Silber wird Lateinisch Argentum genannt und hat das Elementen Symbol Ag. Es besitzt im Periodensystem die Ordnungszahl 47.